Menu
  • Judo im Judo-Club Schwenningen e.V.

    Judo im Judo-Club Schwenningen e.V.

  • Kendo im Judo-Club Schwenningen e.V.

    Kendo im Judo-Club Schwenningen e.V.

  • Gymnastik im Judo-Club Schwenningen e.V.

    Gymnastik im Judo-Club Schwenningen e.V.

  • Judo-Club Schwenningen e.V.

    Judo-Club Schwenningen e.V.

  • Judo im Judo-Club Schwenningen e.V.

    Judo im Judo-Club Schwenningen e.V.

  • Kendo im Judo-Club Schwenningen e.V.

    Kendo im Judo-Club Schwenningen e.V.

  • Gymnastik im Judo-Club Schwenningen e.V.

    Gymnastik im Judo-Club Schwenningen e.V.

  • Judo-Club Schwenningen e.V.

    Judo-Club Schwenningen e.V.

Fünf Schwenninger nahmen bei den Judo-Kreismeisterschaften teil, die beiden Mädchen Lissy und Annalena voran. Mit über siebzig Kindern aus zehn Vereinen war die Meisterschaft der Altersklasse U10 in Donaueschingen außergewöhnlich gut besucht.

Judo-Club Schwenningen e.V.
Eröffnung der Kreismeisterschaften 2015

In dieser Altersklasse wird in gewichtsnahen Gruppen und im Aufaddiersystem gekämpft. Das heißt "Jeder gegen Jeden" und keine vorzeitigen Siege. Auch wenn man auf den Rücken geworfen wird, geht es gleich weiter. Eine gute Chance für die Kinder, ausreichend Kampferfahrung zu sammeln, ohne wie in einem KO-Sytem nach einem einzigen Patzer schon nach Hause fahren zu müssen.

Judo-Club Schwenningen e.V.
v.l.n.r.: Keon Maier, Michael Wingert, Adrian Flesch, Annalena von Voigt und Lissy Blum

Diese Chance nutzten insbesondere die drei Wettkampf-Neulinge Michael Wingert, Annalena von Voigt und Lissy Blum (beide bis 23kg). Die Jungs starteten alle etwas zaghaft und kamen nur auf nur wenig nennenswerte Punkte. Trotz ihrer Unsicherheit bissen sie sich über die volle Kampfzeit durch, so dass bei der Siegerehrung alle aufs Treppchen durften. Michael Wingert (bis 35kg) erreichte den dritten Platz in seiner Gewichtsklasse, Keon Maier (bis 33kg) wurde ebenfalls Dritter und Adrian Flesh (bis 39kg) sogar Zweiter.

Judo-Club Schwenningen e.V.

Anders Annalena und Lissy (beide bis 23kg), welche zufällig gleich viel wogen und ihren ersten Kampf gegeneinander führen mussten. Da sie ihren Trainingspartner gut kennen, legten sie ihre Nervositäten sofort ab und konzentrierten sich aufs Kämpfen. Lachend gingen beide von der Matte, auch wenn Annalena die Nase in diesem Kampf vorn hatte. Hoch motiviert und stets guter Laune gingen sie in ihre nächsten Kämpfe. "Alles oder Nichts" war deren Motto, ganz dem japanischen Prinzip, welches nicht an Taktieren denkt sondern alles auf Sieg setzt. Das Risiko auch mal in eine Technik der Gegnerinnen zu laufen, spielt keine Rolle. Selten sieht man so dynamische Wettkämpfe, so viele Würfe und Angriffe in wenigen Minuten, weshalb Annalena und Lissy am Ende punktgleich mit dritten Plätzen belohnt wurden. Nicht nur die eigenen Trainer des Judo-Club Schwenningen Jan Schilling und Rainer Lickert, sondern auch andere und Kampfrichter, die deren Kämpfe verfolgten, zollten beiden Schwenninger Mädchen Respekt.

Judo-Club Schwenningen e.V. Südwest Presse, 01.12.2015: Gute Platzierungen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok