Menu
  • Judo im Judo-Club Schwenningen e.V.

    Judo im Judo-Club Schwenningen e.V.

  • Kendo im Judo-Club Schwenningen e.V.

    Kendo im Judo-Club Schwenningen e.V.

  • Gymnastik im Judo-Club Schwenningen e.V.

    Gymnastik im Judo-Club Schwenningen e.V.

  • Judo-Club Schwenningen e.V.

    Judo-Club Schwenningen e.V.

  • Judo im Judo-Club Schwenningen e.V.

    Judo im Judo-Club Schwenningen e.V.

  • Kendo im Judo-Club Schwenningen e.V.

    Kendo im Judo-Club Schwenningen e.V.

  • Gymnastik im Judo-Club Schwenningen e.V.

    Gymnastik im Judo-Club Schwenningen e.V.

  • Judo-Club Schwenningen e.V.

    Judo-Club Schwenningen e.V.

Zur Belohnung winken in Pfaffenweiler allen Judokämpfern eine Portion Spaghetti. Das haben sich die sieben Schwenninger Kinder dieses Jahr auch redlich verdient, denn sie holten soviele Medaillen wie seit Jahren nicht mehr.

Judo-Club Schwenningen e.V.
Freunde, auch wenn Juri (links) gegen Vereinskamerad Antonio (rechts) kämpfte und siegte

Allen voran die Geschwister Elisabeth (Lissy) und Leopold (Leo) Blum, die beide den ersten Platz erreichten. Eine Gewichtsklasse höher (bis 29kg) als vor einer Woche warteten auf die amtierenden Bezirksmeisterin Lissy neue und schwerere Gegnerinnen. Lissy ließ sich nicht einschüchtern. Nachdem die erste Wertung an die Gegnerin ging, war Lissy wach und startete den Angriffsturbo: Die folgenden Punkte und Siege im Jeder-gegen-Jeden Modus der U10 gingen alle auf ihr Konto. Ihr älterer Bruder Leo hatte die meisten Teilnehmer in seiner Klasse (U10 bis 37kg) und musste daher im sogenannten Doppel-KO-System kämpfen. Hier zählt das Weiterkommen von Rund zu Runde und die Punkte werden auch nicht mehr addiert. Ein Ippon (höchste Punktwertung) reicht aus, und der Kampf kann nach wenigen Sekunden beendet sein. Ganz so schnell war Leo zwar nicht, aber dennoch gewann immer vorzeitig und schaffte den Durchmarsch bis ins Finale. Dort stand ihm ein starker und erfahrener Gegner aus Villingen gegenüber. Beide schenkten sich nichts und griffen unentwegt an. Leo konnte bis zum Schluss mithalten: Nach dem Unentschieden in der Wertung ging der Sieg aufgrund eines Shido (Ermahnung seines Gegner) knapp an Leo, der mit der Goldmedaille seiner Schweter gleichzog.

Judo-Club Schwenningen e.V. Judo-Club Schwenningen e.V.
Leo beim O-soto-Gari Wurf, Juri mit Yoko-shio-gatame Haltegriff

Antonio Di Gioia und Juri Heinze trafen gleich im ersten Kampf aufeinander, weil beide das gleiche Gewicht hatten (bis 27kg U10). Hier konnte sich diesmal Juri durchsetzen. Gegen einen Freund zu kämpfen und zu siegen/verlieren ist nicht leicht, physisch wie psychisch. Das stärkt aber den Respekt vorm Gegner sowie das Selbstvertrauen. Die anschließenden Kämpfe gewannen aber beide. Nur gegen den späteren Pokalsieger aus Marbach verloren sie beide, so dass Juri am Ende den zweiten und Antonio den dritten Platz erreichte.

Judo-Club Schwenningen e.V.

Der Leichteste (bis 28kg) und der Schwerste (bis 46kg) der Schwenninger wurden mangess Teilnehmer in ihren Gewichtsklassen kampflos Sieger. Franco Intrieri und Ruben Morlock (beide U12) durften dennoch sogenannte Freundschaftskämpfe machen, um nicht tatenlos teilgenommen zu haben. Michael Wingert (bis 43kg U12) wurde Dritter.

Judo-Club Schwenningen e.V. Judo-Club Schwenningen e.V. Judo-Club Schwenningen e.V. Judo-Club Schwenningen e.V.
Die vier Schwenninger Pokalsieger: Lissy, Franco, Leo und Ruben

Judo-Club Schwenningen e.V. Südwest Presse, 03.07.2017: Vier Medaillen für Schwenninger Judokids

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.