• Judo im Judo-Club Schwenningen e.V.

    Judo im Judo-Club Schwenningen e.V.

  • Kendo im Judo-Club Schwenningen e.V.

    Kendo im Judo-Club Schwenningen e.V.

  • Gymnastik im Judo-Club Schwenningen e.V.

    Gymnastik im Judo-Club Schwenningen e.V.

  • Judo-Club Schwenningen e.V.

    Judo-Club Schwenningen e.V.

  • Judo im Judo-Club Schwenningen e.V.

    Judo im Judo-Club Schwenningen e.V.

  • Kendo im Judo-Club Schwenningen e.V.

    Kendo im Judo-Club Schwenningen e.V.

  • Gymnastik im Judo-Club Schwenningen e.V.

    Gymnastik im Judo-Club Schwenningen e.V.

  • Judo-Club Schwenningen e.V.

    Judo-Club Schwenningen e.V.

Judo-Club Schwenningen e.V.
"Raufen nach Regeln" - Grundschüler mit Trainer Rainer Lickert auf der Judomatte.

Das Ziel der Judo-Projekttage an der Neckarschule ist das Vermitteln der Judowerte (Höflichkeit, Hilfsbereitschaft, Ehrlichkeit, Ernsthaftigkeit, Respekt, Bescheidenheit, Wertschätzung, Selbstbeherrschung, Mut und Freundschaft). Die Kinder sollen spielerisch an den Sport mit einem Partner herangeführt werden. Kooperationspartner der Neckarschule ist der Judo-Club Schwenningen, welcher in der gleichen Turnhalle wie die Grundschule zweimal wöchentlich trainiert. Mit Rainer Lickert, 2.Vorsitzender des Judo-Club, fand sich ein erfahrender Trainer für den frühen Nachmittag, welcher einen Schnupperkurs für Grundschüler anbieten konnte. Mit 18 Kinder war der Kurs vollständig ausgebucht. Spielerisch wurden die Judoprinzipien vermittelt.

"Sei ryoku zen yo", das technische Prinzip (=bestmöglicher Einsatz von Geist und Körper) und "Ji ta kyo ei", das moralische Prinzip (=gegenseitiges Helfen zu beiderseitigem Wohlergehen) sind die beiden wichtigsten Prinzipen des Judo. Der Deutsche Judobund (Sportverband) schreibt: "Judo findet in einem durch Rituale und Regeln geschütztem Handlungsraum statt, der es zulässt, das Kämpfen zu ritualisieren und in einvernehmlichem spielerischen Zweikampf umzusetzen. Ein Training nach Werten, wie Rücksichtnahme und Verantwortung, tragen dazu bei. Hierdurch wird ein kontrolliertes Ausleben und Erleben von Gefühlen wie Angst, Unsicherheit, Wut, Aggression ermöglicht und dem Erproben neuer Verhaltensweisen Raum gegeben. Dies trägt zur Entwicklung von sozialer Kompetenz und einer Stärkung des Selbstbewusstseins sowie der Wertschätzung seiner selbst und anderer gegenüber bei."
(Quelle: https://www.judobund.de/jugend/schulsport)

Die für Kinder meist noch abstrakten Begriffe werden vereinfacht mit "Streng dich an" und "Hilf deinem Partner". Kleine Wettkampfspiele werden stets mit einer Verbeugung zum Partner begonnen und beendet. Obwohl kein Sprachkurs, hatten die Kinder riesigen Spaß daran, sich beispielsweise in Japanisch mit "Konnichiwa" (Guten Tag) zu begrüßen und mit "Domo arigato" (Vielen Dank) zu bedanken.

Judotechniken konnten den Grundschülern an den nur vier Kurstagen kaum beigebracht werden. Sie erhielten aber einen Einblick in Haltegriffe und einen ersten Wurf. Fallübungen nahmen die Angst vorm Hinfallen und fördern den Mut zu eigenen Aktionen. Wer mehr lernen will, muss das abendliche Judotraining des besuchen.  Judo-Club Schwenningen findet jeweils montags und freitags von 17:30 bis 19:00 Uhr in der Turnhalle der Neckarschule statt.

Einer der Schüler ließ sich auch gleich nach Kursende im Training blicken und brachte noch zwei Freunde mit. Trainer Rainer Lickert (3.Dan) ist gespannt, wer eventuell aus dem Kurs im neuen Jahr noch in den Verein kommen und dem Motto folgen will: Judo lernen in der Gruppe, Grenzen ausloten beim fairen Raufen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok